Kontakt: +49 (0) 151 54972512

Welche Umgangsformen gibt es?

Umgangsformen, die im Volksmund oft mit den Synonymen Guter Ton oder Manieren gleichgesetzt werden, erleichtern das tagtägliche Zusammenleben und das gesellschaftliche Miteinander. Somit gelten sie als Richtlinien, die alle Menschen einhalten sollten. Sie verfolgen das Ziel, die gegenseitige Rücksichtnahme zu fördern. Dabei geht es nicht nur um den Respekt gegenüber fremden Personen, sondern auch innerhalb der Familie. Demnach gelten die Umgangsformen sowohl für Kinder und Jugendliche als auch für Erwachsene. Ein höflicher Umgang bringt zahlreiche positive Effekte mit sich, denn dadurch sind auch andere Menschen offener und zuvorkommender und somit auf eher bereit, ihre Hilfe anzubieten. Laut einer Befragung gelten folgende zehn Regeln als die wichtigsten und relevantesten Umgangsformen:

1. Sich in jedem Zeitpunkt rücksichtsvoll verhalten
2. Beachten der Gesprächsregeln, das heißt andere ausreden lassen und zuhören
3. Das gute Benehmen der Situation anpassen und nicht auf starre Regeln fokussieren
4. Tischmanieren berücksichtigen
5. Höfliche Ausdrucksformen wie Bitte und Danke einhalten
6. Zuverlässig und pünktlich sein
7. Zivilcourage zeigen
8. Älteren oder Hilfsbedürftigen im Bus einen Platz anbieten
9. Hilfsbereit verhalten
10. Gegenüber anderen Kulturen ein offenes und tolerantes Verhalten aufzeigen

Diese Umgangsformen gelten nicht nur im privaten Umfeld, sondern lassen sich auch auf die Geschäftswelt anwenden.

Zum Seitenanfang